1. Spieltag in der neuen Saison

Gleich am ersten Spieltag kam es in der Landesliga zu einem Lokalderby auf dem „Schweriner Berg“. Schon vor Spielbeginn wurde versucht zu rekapitulieren, wann sich das letzte Mal die beiden ersten Technikmannschaften gegenüber gestanden haben. Die Archive der Billardfreunde konnten hier keine genaue Auskunft geben. Auch das Gespräch mit dem „alten“ BC-Hasen Hubert konnte zu keiner eindeutigen Klärung führen. Daher die Vermutung, mindestens 30 Jahre ist es her!
In einer sehr lockeren Atmosphäre kam es dann zu dem Aufeinandertreffen. Der sicherlich vom BC angepeilte Punktgewinn konnte dann auch in der ersten Spielrunde erreicht werden.
Hubert Kowalec gewann knapp gegen Ingo Sawalies im Cadre 35/2 mit 71:65/20
Michael Majcherski ließ in der Freien Kalle Boock keine Chance 200:79/16
Die zweite Spielrunde war dann aber doch eindeutig und die Billardfreunde sicherten sich den Gesamtsieg.
Udo Letzing – Christian Kulosa 167:81 /20
Dieter Reuter – Marco Kleinschmidt 150:81/19

So lautete das Endergebnis BC Schwerin 1 – Bfr. Schwerin 1 2:6

Unsere 2. Mannschaft hingegen hat eine „Vollklatsche“ erhalten. Bei dem 0:8 gegen die Billardfreunde aus Laerfeld hatte keiner eine wirkliche Chance zu gewinnen.
Harti Lenz 17:75/8
Wolfgang Oehrle 63:75/23
Joachim Arendt 52:71/25
Ralf Lettau 33:62/25

Saison 2017/18

Die Saison 2017/18 steht kurz vor den Startlöchern.
Ab dem 08.09.2017 wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen und die Sommerpause ist damit beendet.

Die Billardfreunde werden in dieser Saison mit zwei Technik- und zwei Dreibandmannschaften in die Saison 2017/18 starten.
Grund dafür sind personelle Engpässe, die trotz großer Anstrengung seitens des Vorstandes nicht aufgefangen werden können.

Die Termine finden sich hier: Termine

Allen Akteuren wünschen wir „Gut Stoß“!

Saisoneröffnung 2016/2017

Bericht Saisoneröffnung 2016/2017

Die Billardsaison 2016/2017 ist am Wochenende eröffnet worden. Den Anfang machten die Billardfreunde Schwerin 1 in der Verbandsliga gegen die Billardfreunde Gerthe 1. Leider mussten die Billardfreunde Schwerin durch Krankheit bedingt kurzfristig auf Michael Majcherski verzichten. Ersatzmann Dieter Reuter hatte es da im Großcadre gegen Michael Kaszik sehr schwer und musste erwartungsgemäß sein Spiel abgeben. David Hafemann konnte in der Freien Partie gegen den Ex-Merklinder Andreas Haumann sein Leistungspotenzial noch nicht abrufen und verlor sein Spiel deutlich. Günter Gregg konnte im Einband gegen den Ex-Schweriner Klaus Dongowski sein Spiel gewinnen. Die Punkte zum gerechten Unentschieden holte schließlich Alex Reuter im Cadre 35/2 gegen einen chancenlosen Ex-BC Schweriner Jörg Seiffert.

David Hafemann (Freie Partie) 147:250 in 13 Aufnahmen

Günter Gregg (Einband) 74: 53 in 25 Aufnahmen

Alex Reuter (Cadre 35/2) 200: 11 in 5 Aufnahmen

Dieter Reuter (Cadre 52/2) 67:115 in 15 Aufnahmen

Die 2. Mannschaft startete Tags darauf bei der BG Wanne/Riemke 3 mit einem glatten 8:0 Auswärtssieg in die neue Saison. Für den noch im Urlaub weilenden Wolfgang Reuter sprang Klaus Ackermann ein, der seine Aufgabe hervorragend löste und sein Spiel vorzeitig beenden konnte. Jan Treitschke, Ingo Sawalies und Dieter Reuter landeten klare Siege, wobei auch Dieter Reuter sein Spiel vorzeitig beenden konnte.

Dieter Reuter 100:68 in 24 Aufnahmen

Ingo Sawalies 95:32 in 25 Aufnahmen

Jan Treitschke 89:63 in 25 Aufnahmen

Klaus Ackermann 100:74 in 24 Aufnahmen

Die 3. Mannschaft steigt erst am nächsten Wochenende in die neue Saison ein.

Finale Vereinsmeisterschaft 2016 / Vorläufiger Terminplan 2016/17

Am kommenden Montag, dem 08.08.2016, dürfen wir uns auf ein spannendes Finale freuen.
Dann treten die drei Reuters Alex, David und Dieter zusammen mit David Hafemann zum alles entscheidenden Duell um den begehrten Titel des Vereinsmeisters an.
Beginn ist um 18:00 Uhr.

Am heutigen Tag sind die vorläufigen Termine für die kommende Saison veröffentlicht worden.
Den Beginn macht unsere 1. Mannschaft am 09.09.2016 um 18:00 Uhr auf heimischen Tischen gegen die Billardfreunde aus Gerthe.
Dies ist schon mal ein gelungener Einstieg, in die neue Saison.

Am darauffolgenden Tag beginnt für die 2. Mannschaft die Saison bei BG Wanne/Riemke.
Beginn ist um 15:00 Uhr.
Leider muss die 2. Mannschaft an diesen Tag auf Wolfgang Reuter verzichten, welcher sich im wohlverdienten Urlaub befindet.
Dennoch wird sich ein Ersatzmann finden, so dass die 2. Mannschaft mit einem guten Gefühl zum ersten Spiel starten kann.

Und zum Schluss fplgt die 3. Mannschaft, welche am 17.09.2016, die Saison zu Hause beginnt.
Gegen GWR Bismarck geht es um 15:00 Uhr in der Kreisliga B los.
Man darf gespannt sein, wie sich die Truppe in dieser Klasse schlägt, da sich letzte Saison schon gezeigt hat, dass es vom Vorteil ist einen „guten“ Spieler am 1. Brett zu haben 😉

Ich wünsche allen Akteuern schon jetzt einen „Gut Stoß“ und eine erfolgreiche Sasion 2016/17.

Anbei natürlich noch den Link, um sich selbst die vorläufigen Termina anzuschauen: Vorläufiger Terminplan – Saison 2016/17

Entscheidungsspiel um die Landesliga-Westfalenmeisterschaft gegen BSV Kamen

Das Entscheidungsspiel um die Landesliga-Westfalenmeisterschaft der beiden Gruppenersten, BSV Kamen und Bfr. Schwerin fand auf neutralen Tischen beim BC Tümmler Lindenhorst in Dortmund statt. Wir wurden von den Gastgebern in Dortmund herzlich aufgenommen. Das zur Verfügung gestellte Material war sehr gut. Schnelle Tische, sehr gute Bälle. Da musste man sich nach 5 Wochen Technik-Pause erst mal dran gewöhnen.
Die erste Runde lief jedoch sehr gut für die Bfr. Schwerin. Michael Majcherski und Wolfgang Reuter hatten zwar ihre liebe Mühe mit den schnellen Tischen, aber über den Kampf kamen beide zu Siegen, so dass es nach der ersten Runde 4:0 aus Sicht der Billardfreunde stand. Eine hervorragende Ausgangsposition für die 2. Runde. Hier standen sich im Cadre zwei ehemalige Mannschaftskollegen aus der 2. Bundesliga beim DBC Bochum gegenüber. Auf Seiten der Kamener Jürgen Laqua und auf Seiten der Billardfreund Alex Reuter. Aufgrund der Spielstärke beider Spieler, eine hochklassige Cadre Partie. Alex Reuter lag nach 2 Aufnahmen mit 89:4 in Führung. Sein Gegner ließ sich jedoch nicht beirren, legte eine Serie von 99 hinterher und beendete das Spiel in der 5. Aufnahme mit 150:107. Jetzt kam es auf Günter Gregg am 1. Brett in der Freien Partie an. Leider kam Günter Gregg überhaupt nicht in Stoß und verlor das Spiel mit 146:178. Somit endete das Entscheidungsspiel unentschieden. Aufgrund des besseren Durchschnitts von 12,49 zu 11,95 wurde der BSV Kamen Westfalenmeister der Landesliga 2015/2016. Beide Mannschaften sehen sich in der nächsten Saison in der Verbandsliga wieder.
Der Abschluss der Techniksaison und der Aufstieg in die Verbandsliga wurde mit einer kleinen Feier beendet. Jetzt können wir uns voll auf die Dreibandsaison konzentrieren. Bereits am Freitag um 19.30 Uhr kommt es dann zum Lokalderby zwischen dem BC Schwerin und der 2. Bfr. Mannschaft.

Günter Gregg (Freie Partie)                                146:178 in 20 Aufnahmen
Alex Reuter (Cadre 35/2)                                    107:150 in  5 Aufnahmen
Wolfgang Reuter (Freie Partie)                           185:156 in 20 Aufnahmen
Michael Majcherski (Cadre 35/2)                         116:  89 in 20 Aufnahmen
(Text: Wolfgang Reuter)

Dann noch ein kurzer Blick über den Rand des Tellers – unsere Nachbarn vom ABC Merklinde haben an diesem Wochenende Europapokal gespielt. Die Berechtigung zur Teilnahme erspielte sich Merklinde über die Vizemeisterschaft in der vergangenen Spielzeit. Leider zeigte sich, dass Europa (noch?) eine Nummer zu groß ist. Außer gegen die Favoriten vom Team Etikon (de Bruijn – Jong – van der Zalm – Tilleman – Niessen), verlor Merklinde beim Turnier in Rosmalen auch gegen Oissel (Kahofer – Petit – Legros – Martory) und Soissons (Careaux – Soumagne – Remond – Dupont – Boudoux – J.Petit). Merklinde gewann in der Besetzung C.Pöther, M.Dömer, M.Egbers, U.Klein lediglich zwei Spiele. Christian Pöther und Markus Dömer konnten jeweils eine Begegnung gewinnen.

Geschafft!

Billard-Verband WestfalenEin gutes Pferd springt nicht höher als es muss – getreu diesem Motto agierte unsere 1. Mannschaft am gestrigen Spieltag beim ärgsten Verfolger SB Horst! Vor der Begegnung stand bereits fest, dass ein Partiepunkt reichen würde um den Aufstieg in die Verbandsliga Vierkampf unter Dach und Fach zu bringen. Dementsprechend entspannt ging man die Sache auch an. Doch diese Entspannung bewirkte scheinbar auch, dass man nicht das letzte Körnchen Leistung aus sich heraus presste. Die erste Runde ging daher komplett an die sympathischen Gastgeber von Schwarz-Blau Horst. Dieter (35/2) und Bruder Wolfgang Reuter (FP) verloren ihre Begegnungen klar. So musste Runde 2 die Entscheidung bringen und auch da war zittern angesagt. Günter Gregg (FP) lag in der 11. Aufnahme 178:20 zurück – da war es nicht verwunderlich, dass er schließlich 200:72/15 verlor. Die Entscheidung zu unseren Gunsten war somit unserem Vorsitzenden vorbehalten. Michael Majcherski zeigte im 35/2 erneut eine bärenstarke Leistung. Innerhalb von 4 Aufnahmen drehte er einen 30 Ball Rückstand und übernahm die Führung. Aufnahme für Aufnahme hielt er zunächst den Gegner in Schach, dann zog er davon und gewann völlig verdient mit 150:94/12. Geschafft!

Der Partiepunkt des Vorsitzenden bedeutet, trotz der 6:2 Niederlage, das nächstes Jahr wieder Einband in unseren Räumen gespielt wird. Bereits jetzt steht übrigens fest, dass Bundesliga-Spieler Alex Reuter wieder vermehrt sein Queue für unser Team schwingen wird – ein direkter Abstieg wird damit ein Stück weit unwahrscheinlicher.

Meister

Tolle Gastgeber! Obwohl sie uns nun den Vortritt lassen müssen, feiern die Kameraden von SB Horst mit unserer Mannschaft den Aufstieg!

Die 2. Mannschaft freute sich gestern über den deutlichen Sieg über Herne-Stamm 1. Unsere Stadtnachbarn traten hierbei nur mit 3 Spielern an, was Klaus Ackermann einen spielfreien NAchmittag und der Mannschaft eine 2:0 Führung einbrachte, noch bevor der 1. Stoß gespielt wurde. Trotzdem war der Sieg kein Selbstläufer, da die ersten Bretter unserer der Herner durchaus noch ein Remis hätten erspielen können! Doch hätte, hätte, Fahrradkette – Ingo Sawalies (83:74/25) und Hartmut Lenz (66:51/25) gewannen ihre Begegnungen klar, David Reuter (100:31/21) seine sogar deutlich. 2. Spieltage vor Schluss liegt unsere 2. Mannschaft im absolut gesicherten Tabellenmittelfeld und braucht keine Abstiegsängste mehr haben.

Das Team Willi Schaub machte den Billardfreunden ebenfalls Freude, holte es doch auswärts einen Punkt.
Willi Schaub kam bei seinem Einsatz zwar unter die Räder, jedoch ging die Hälfte seiner ausgebliebenen Bälle höchstens einen Millimeter vorbei. Da bleibt nur zu sagen:
„Lieber Willi – hast du Scheiße am Fuß, dann hast Du Scheiße am Fuß!“
Joachim Arendt verkaufte sich heute unter Wert! Das taten Wolfgang Oehrle und Jan Treitschke zwar auch, jedoch reichte es bei beiden zu einem knappen Sieg!
Wie auch immer, ein so hart erkämpfter Punkt mach doppelte Freude und wer sich mit freuen möchte, kann dieses H I E R!

Das war es vom Wochenende!

Bfr. Schwerin 1 kurz vor Aufstieg!

„Wer spielt Einband?“ 😉Billard-Verband Westfalen

So, oder so ähnlich könnte es in der kommenden Saison wieder durch unsere Räume schalmeien, denn unsere 1. Mannschaft benötigt lediglich noch einen Partiepunkt um den Aufstieg in die Verbandsliga Vierkampf perfekt zu machen!
Nachdem unsere wackeren Recken gestern, den BC Nordstern 69 mit 6:2 bezwungen hatten (den Spielbericht findest Du H I E R!), war die Stimmung schon gut. Noch besser wurde es allerdings als bekannt wurde, dass GT Buer und SB Horst sich in der parallel ausgetragenen Begegnung 4:4 trennten. Die Tabelle stellt sich somit folgendermaßen dar:

Platz Mannschaft S G U V Punkte Diff Partien Bälle Aufn MGD BMED
1 Bfr. Castrop-Schwerin 12 10 2 0 22:2 +50 73:23 10100 758 13,32 23,22
2 SB Horst 12 8 2 2 18:6 +24 60:36 8120 829 9,79 14,17
3 GT Buer 12 6 5 1 17:7 +32 64:32 8827 769 11,48 15,40

[…]
Somit kommt es am kommenden Samstag zu einem echten Showdown in unserer Partie bei SB Horst. Die Gelsenkirchener MÜSSEN mit 8:0 gegen Günter Gregg, Michael Majcherski, sowie Wolfgang & Dieter Reuter gewinnen, um die theoretische Chance auf den Aufstieg zu wahren. Unsere Mannschaft hingegen, benötigt nur einen Partiepunkt aus zwei Spieltagen, um den Aufstieg perfekt zu machen. Ich persönlich denke, dass ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehne wenn ich sage: Glückwunsch Männer, stellt das Bier schon mal kalt.

Das war es schon von diesem Wochenende. Am kommenden WE sind alle 3 Mannschaften der Billardfreunde im Einsatz. Neben der Begegnung unserer Ersten bei SB Horst, freuen wir uns auf die Begegnungen Bfr. Schwerin 2 gegen Herne-Stamm und BC Dorsten 3 gegen die Billardfreunde 3.
Das Team Willi Schaub (wie ich unsere 3. Mannschaft respektvoll nenne), tritt übrigens dann mit einem besonderen „Gastspieler“ in Dorsten an, nämlich:
Willi Schaub!

1. Mannschaft auf der Schlußgeraden Richtung Aufstieg!

Nach den Tagen der Völlerei steht endlich wieder unser geliebter Billardsport auf dem Programm. Billard-Verband Westfalen

Das Sportjahr 2016 eröffnet für uns Billardfreunde, unsere 1. Mannschaft.
Am morgigen Freitag ist in unseren Räumen der BC Nordstern zu Gast, um in der Landesliga Zweikampf um Punkte zu kämpfen. Die Tabelle der Gruppe A zeigt sich dabei zweigeteilt, denn es gibt 4 Mannschaften mit positivem und ebenfalls 4 Mannschaften mit negativem Punkteverhältnis. Die Nordsterne gehören zu den ersteren, haben aber bereits 6 Punkte Rückstand auf unser Team. Apropos unser Team: die 1. Mannschaft benötigt aus den letzten 3 Partien noch 3 Punkte, um den Aufstieg in die Verbandsliga Vierkampf feiern zu können. Unterstützung vor Ort sollte daher, sofern die Zeit es zulässt, für alle Vereinsmitglieder selbstverständlich sein.

Allen Akteuren wünschen wir „Gut Stoß!“.

3 Spiele – keine Niederlage

Billard-Verband WestfalenSehr ordentlich – so lautet das Fazit von diesem Wochenende, denn alle 3 Mannschaften blieben ohne Niederlage!

Die erste Mannschaft musste bereits am Freitagabend bei BC Krüzkämper 1 antreten.
Für den beruflich verhinderten Michael Majcherski spielte Alex Reuter, und zu beginn sah es für uns nicht gut aus –  nach der ersten Runde stand es 0:4 aus Sicht der Billardfreunde. Für Dieter und seinem Bruder Wolfgang Reuter herrschte kein Billardwetter, hinzu kam, dass die Bochumer Sportkameraden gegen die Zwei sehr gut spielten. Alex Reuter erledigte seine Aufgabe gewohnt souverän, fing sich aber während einer Serie (bei Ball 140), eine Boutage ein und stieß seine Cadre Partie (nach eigener Aussage) anstelle nach zwei, „erst“ nach fünf Aufnahmen aus. Man muss schon Alex heißen um an einem 30er GD etwas Schlechtes finden zu können… 😀
Highlight: Günter „Günna“ Gregg musste in der entscheidenden Begegnung all seinen Kampfgeist aufwenden, um die erste Niederlage der Bfr. Schwerin abzuwenden. Nach 8 Aufnahmen lag er bereits mit 80 Bällen im Rückstand, kämpfte sich aber wieder ins Spiel und gewann noch nach 16 Aufnahmen mit 200:115.
Sauber Günna! In der Tabelle liegt man nunmehr mit 2 Punkten Vorsprung in Front!
Das Drama in 4 Akten kann man H I E R! nachlesen.

Die 2. Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen die BC Füchse Iserlohn mit 8:0 gewinnen und sorgte für eine kleine Überraschung. Die Sportkameraden aus dem Märkischen Kreis waren als guter Tabellenzweiter angereist, umso höher ist dieser Sieg einzuordnen. Iserlohn wehrte sich nach Kräften, doch glücklicherweise behielten David Reuter und Ingo Sawalies die Nerven und gewannen mit fünf bzw. einem Ball Unterschied.
Den Krimi in 4 Kapiteln kann man H I E R! nachlesen.

Die 3. Mannschaft fuhr heute, bei ihrem Heimspiel gegen die Billardfreunde Laerfeld, einen absolut sicheren 8:0 Erfolg ein. Die Bochumer hatten sich in der Tabelle bis auf 2 Punkte an uns heran gearbeitet, umso wichtiger war ein Sieg. Das es allerdings so klare Ergebnisse an allen Brettern gab, war vorher nicht zu erwarten. Übrigens: Jan-Hendrik Treitschke bleibt Mr. 100 % für die 3. Mannschaft – er gewann auch sein 7 Spiel in dieser Saison und stieß, fast wie selbstverständlich, vorzeitig aus.
Den Smash-Hit mit 4 Strophen kann man H I E R! nachlesen.

20140421_181401-1Und zum Schluß noch dieses:
ein erfreuliches Wiedersehen mit meinem allerersten Gegner, meiner ersten Billard-Saison (damals spielte ich noch für den ABC Habinghorst), inspirierte mich zu einem neuen Kommentar!