Geschafft!

Billard-Verband WestfalenEin gutes Pferd springt nicht höher als es muss – getreu diesem Motto agierte unsere 1. Mannschaft am gestrigen Spieltag beim ärgsten Verfolger SB Horst! Vor der Begegnung stand bereits fest, dass ein Partiepunkt reichen würde um den Aufstieg in die Verbandsliga Vierkampf unter Dach und Fach zu bringen. Dementsprechend entspannt ging man die Sache auch an. Doch diese Entspannung bewirkte scheinbar auch, dass man nicht das letzte Körnchen Leistung aus sich heraus presste. Die erste Runde ging daher komplett an die sympathischen Gastgeber von Schwarz-Blau Horst. Dieter (35/2) und Bruder Wolfgang Reuter (FP) verloren ihre Begegnungen klar. So musste Runde 2 die Entscheidung bringen und auch da war zittern angesagt. Günter Gregg (FP) lag in der 11. Aufnahme 178:20 zurück – da war es nicht verwunderlich, dass er schließlich 200:72/15 verlor. Die Entscheidung zu unseren Gunsten war somit unserem Vorsitzenden vorbehalten. Michael Majcherski zeigte im 35/2 erneut eine bärenstarke Leistung. Innerhalb von 4 Aufnahmen drehte er einen 30 Ball Rückstand und übernahm die Führung. Aufnahme für Aufnahme hielt er zunächst den Gegner in Schach, dann zog er davon und gewann völlig verdient mit 150:94/12. Geschafft!

Der Partiepunkt des Vorsitzenden bedeutet, trotz der 6:2 Niederlage, das nächstes Jahr wieder Einband in unseren Räumen gespielt wird. Bereits jetzt steht übrigens fest, dass Bundesliga-Spieler Alex Reuter wieder vermehrt sein Queue für unser Team schwingen wird – ein direkter Abstieg wird damit ein Stück weit unwahrscheinlicher.

Meister

Tolle Gastgeber! Obwohl sie uns nun den Vortritt lassen müssen, feiern die Kameraden von SB Horst mit unserer Mannschaft den Aufstieg!

Die 2. Mannschaft freute sich gestern über den deutlichen Sieg über Herne-Stamm 1. Unsere Stadtnachbarn traten hierbei nur mit 3 Spielern an, was Klaus Ackermann einen spielfreien NAchmittag und der Mannschaft eine 2:0 Führung einbrachte, noch bevor der 1. Stoß gespielt wurde. Trotzdem war der Sieg kein Selbstläufer, da die ersten Bretter unserer der Herner durchaus noch ein Remis hätten erspielen können! Doch hätte, hätte, Fahrradkette – Ingo Sawalies (83:74/25) und Hartmut Lenz (66:51/25) gewannen ihre Begegnungen klar, David Reuter (100:31/21) seine sogar deutlich. 2. Spieltage vor Schluss liegt unsere 2. Mannschaft im absolut gesicherten Tabellenmittelfeld und braucht keine Abstiegsängste mehr haben.

Das Team Willi Schaub machte den Billardfreunden ebenfalls Freude, holte es doch auswärts einen Punkt.
Willi Schaub kam bei seinem Einsatz zwar unter die Räder, jedoch ging die Hälfte seiner ausgebliebenen Bälle höchstens einen Millimeter vorbei. Da bleibt nur zu sagen:
„Lieber Willi – hast du Scheiße am Fuß, dann hast Du Scheiße am Fuß!“
Joachim Arendt verkaufte sich heute unter Wert! Das taten Wolfgang Oehrle und Jan Treitschke zwar auch, jedoch reichte es bei beiden zu einem knappen Sieg!
Wie auch immer, ein so hart erkämpfter Punkt mach doppelte Freude und wer sich mit freuen möchte, kann dieses H I E R!

Das war es vom Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*