1 Sieg – 1 Unentschieden und 1 Kommentar zur DBU

Erfreulich war das Wochenende für die Billardfreunde, denn keines unserer Teams kassierte eine Niederlage.

Den Auftakt machte die 2. Mannschaft am Samstag, als sie im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Ostend Iserlohn ein 4:4 Billard-Verband WestfalenUnentschieden erkämpfen konnte. Für Ingo Sawalies und David Reuter lief es an diesem Nachmittag nicht so gut und so gaben beide Billardfreunde ihre Begegnungen (trotz ordentlicher Schnitte) ab. Für den Punktgewinn sorgten ein starker Wolfgang Reuter, welcher seinem Gegner keine Chance ließ und bereits in der 37. Aufnahme die erforderlichen 30 Ball zusammen hatte. Man of the Match war der Vorsitzende Michael Majcherski. Nach einem furiosen Start und einer 8:1 Führung nach 3 Aufnahmen, nahm er sich eine spielerische Auszeit. Dies hatte zu Folge, dass sein Gegner in der 34. Aufnahme Matchball hatte – es stand 29:26 gegen Michael. Doch Moik behielt die Nerven und riss das Ruder noch einmal herum! Mit einer 3er Serie, sowie dem Matchball eine Aufnahme später, gewann er 30:29/36. Bravo!
Den Spielbericht findest Du H I E R!

Die 3. Mannschaft kehrte mit einem 6:2 Erfolg aus Dorsten zurück! Bis auf Hartmut Lenz, der bereits in der 32. Aufnahme ausmachte bewegten sich die Billardfreunde auf untersten sportlichem Niveau. Aber ein gutes Pferd… 😉
Den Spielbericht findest Du H I E R!

Tja und dann ist mal wieder ordentlich Feuer unterm Dach der Deutschen-Billard-Union (DBU). DBU
Durch eine Änderung der Billard-Sportordnung (Allgemeiner Teil), welche durch das DBU-Präsidium (!!!) beschlossen wurde ist es zu mächtigen Unruhen in den Vereinen gekommen. Grob gesagt geht es um folgendes: es ist keinem Spieler der Bundesliga mehr gestattet, in mehr als einer weiteren Nation außer Deutschland zu spielen! Dies könnte in letzter Konsequenz bedeuten, dass Deutschland nicht mehr länger die stärkste Dreiband-Liga der Welt hat. Dieser Handstreich unseres Dachverbandes hat mich zu einem Kommentar bewegt.

Übrigens:Logo_Confédération_Européenne_de_Billard_(CEB).svg
einen schönen Erfolg gibt es aus dem Nachwuchsbereich zu vermelden! Simon Blondeel wurde Vize-Europameister in der Klasse U17. Da das Turnier auf Halbmatch-Billards ausgetragen wurde, ist dieser Erfolg noch höher zu bewerten. Die Billardfreunde Schwerin gratulieren herzlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*