Jetzt geht´s los…

Billard-Verband WestfalenEndlich ist es soweit – am kommenden Wochenende beginnt die neue Saison. Und NEU ist im wahrsten Sinne des Wortes vieles: viele neue Mannschaften inkl. neuer Gesichter warten auf die „alten“ Vereine des BKRE. So trifft unsere 1. Mannschaft auf 3 Teams aus Gelsenkirchen, hinzu kommt Nordstern aus Essen und der Osnabrücker SC (übrigens: zu diesem Auswärtsspiel müssen wir 135 km fahren). Ich denke aber, dass Günter Gregg und Co diese Strecke mit einem Lächeln im Gesicht fahren werden, denn in der Landesliga Gruppe A, wird Zweikampf gespielt und somit ist endlich das ungeliebte Einband Schnee von gestern.
Zur Einstimmung geht es kommenden Freitag Abend (18:00 Uhr) zunächst jedoch zu alten Bekannten: es steht das Auswärtsspiel bei Wanne/Riemke auf dem Plan, welches der ersten Standortbestimmung dienen soll.

Den gleichen Verein als Gegner vor der Brust hat unsere 2. Mannschaft, bei Ihrem Eröffnungsspiel am Sonntag. Um 15:00 Uhr ist Wanne/Riemke 3 zu Gast und wir alle sind gespannt, ob Klaus Ackermann in diesem Jahr zu alter Stärke zurück findet. Ach ja, auch unsere 2. Mannschaft hat eine etwas weitere Auswärtsfahrt vor sich – nach Versmold sind es knappe 100 Km.

Unsere 3. Mannschaft greift Samstag ein, sie trifft in Ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison auf Elfenbein Höntrop. Mit Jan-Hendrick Treitschke sind wir an Brett 1 gut aufgestellt, die unteren Bretter müssen ihre Qualität dann erstmalig beweisen. Die 3. Mannschaft hat übrigens keinen „Klopper“ vor der Brust, was die Auswärtsfahrten betrifft, dafür ist vieles gleichmäßig weit weg. 😉

DBUUnd zum Schluß noch ein Blick über den Tellerrand:
an diesem Wochenende feierte der Castroper Billardsport eine Premiere, denn erstmalig nahm eine Mannschaft unserer schönen Stadt an der Deutschen Pokal Mannschaftsmeisterschaft teil. Der ABC Merklinde griff in Krefeld in Spielrunde 2 in das Geschehen ein; man traf dort auf die Bottroper BA II und gewann souverän, aber glanzlos. Einzig Jörg Ikenmeyer konnte überzeugen! Die nächste Runde war dann Endstation für unsere Nachbarn, denn der Bergisch-Gladbacher BC (mit Martin Horn) erwies sich als eine Nummer zu groß.

Das war es – wir wünschen allen Akteuren zum Saisonstart: „Gut Stoß!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*