So lief das Wochenende

Billard-Verband WestfalenDas war mal ein echtes Spitzenspiel in der Landesliga zwischen dem Tabellenführer Bfr. Schwerin und dem direkten Verfolger GT Buer. Durch den Einsatz von Alex Reuter im Cadre 35/2 rutschte der etatmäßige 1. Brett-Spieler Michael Majcherski an Brett 2 und musste dort sein ganzes Können aufbieten, um einen starken Gegner zu besiegen. Dieser setzte Michael Majcherski sofort unter Druck und führte nach 2 Aufnahmen mit 50:0. Dann riss Michael Majcherski mit einer tollen Serie von 106 Punkten das Ruder herum und gewann verdient mit 150:77 nach nur 5 Aufnahmen. Im 2. Brett der freien Partie fand Wolfgang Reuter über weite Teile der Partie nicht in sein Spiel. So lag er in der 17. Aufnahme mit 90:53 in Rückstand, schaffte es aber in den verbleibenden 3 Aufnahmen noch 90 Bälle zu erspielen und gewann schließlich mit 143:93. Günter Gregg fand ebenfalls nicht in sein Spiel und verlor deutlich mit 93:200 nach 8 Aufnahmen seine Freie Partie. Alex Reuter ließ am 1. Brett Cadre nichts anbrennen und beendete sein Spiel nach nur 3 Aufnahmen mit 150:13. Damit bauten die Bfr. Schwerin ihren Vorsprung aus, müssen allerdings noch eine Nachholbegegnung am 22.11. in Osnabrück bestreiten.

Günter Gregg (Freie Partie)                              93:200 in  8 Aufnahmen
Alex Reuter (Cadre 35/2)                                150: 13 in  3 Aufnahmen
Wolfgang Reuter (Freie Partie)                         143: 93 in 20 Aufnahmen
Michael Majcherski (Cadre 35/2)                      150: 77 in  5 Aufnahmen

Die 2. Mannschaft fuhr mit frischen Wind durch den Sieg in der Vorwoche nach Versmold. Wieder mit an Bord, der genesene Hartmut Lenz und Ersatzmann Jan-Hendrik Treitschke. Leider ging die Partie mit 2:6 an die Gastgeber aus Versmold. Nur Ersatzmann Jan-Hendrik Treitschke, der schon seit Wochen konstante Leistungen abruft, konnte sein Spiel gewinnen. Ingo Sawalies konnte seine starke Leistung aus der Vorwoche nicht konservieren und verlor wie Hartmut Lenz und Klaus Ackermann deutlich.

Die 3. Mannschaft musste bei GT Buer 3 in Gelsenkirchen antreten und konnte einen glücklichen Punkt verbuchen. Punktelieferant Jan-Hendrik Treitschke erledigte seine Aufgabe mal wieder souverän.
(Text Wolfgang Reuter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*