Vielleicht ist die 2. Mannschaft gar nicht schlecht, sondern Manuel Neuer…

re-kreisMeine „Berichterstattung“ beginne ich heute mit einem Zitat, von Dieter Reuter, anlässlich der Partie der 2. Dreibandmannschaft gegen HBV Hattingen:

„Watt seid ihr für´n paar Schlaffis!“

Der geneigte Leser unserer Seite ahnt jetzt schon was passiert ist – im 4. Spiel der Saison, kassierten Michael Majcherski, Hartmut Lenz, Ralf Lettau und meine Wenigkeit die vierte Niederlage der Saison.
Ich fange mal mit den positiven Dingen unserer Begegnung an: an den Tischen wurde nicht geraucht oder Bier getrunken! Schlecht war alles andere, insbesondere all das was mit Billard spielen in Zusammenhang steht. In´s Detail gehe ich mal nicht! Glücklicherweise ist jetzt erstmal vier Wochen spielfrei (u.a. wegen der zentralen Kreiseinzelmeisterschaften in BCC Witten), Zeit genug zu alter Stärke zurück zu finden.
Den Spielbericht findest Du H I E R!

Absolut gegenteilig läuft es hingegen für unsere 1. Mannschaft, denn die konnte im 3. Spiel den dritten Sieg feiern. Ersatzmann David Reuter (welcher seinen Vater Dieter vertreten musste) verlor zwar unglücklich mit einem Ball Unterschied, dafür konnten David Hafemann, Michael Majcherski und Ingo Sawalies, klar bis deutlich gewinnen.
Den Spielbericht findest Du H I E R!
Übrigens: auch die Erste hat jetzt 3 Wochen spielfrei!

Was geschah sonst noch an diesem Wochenende?DBU
Einen rabenschwarzen Tag erlebte Vereinskamerad Alex Reuter, als er gestern in der 1. Bundesliga Mehrkampf (für ABC Merklinde startend) eine unnötige Niederlage im Cadre 47/2 kassierte. Alex fand überhaupt nicht in die Begegnung und verlor gegen einen schwachen Gegner 84:57/15. Diese Niederlage könnte folgenschwer sein, denn der ABC Merklinde ist (nach dem heutigen Sieg in Hilden) am letzten Spieltag in BCC Witten zum Siegen verdammt, sollen die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft in Castrop-Rauxel ausgetragen werden. Die aktuelle Tabelle der 1. Bundesliga Mehrkampf findest Du H I E R!

Und zum Schluß: viel Pech, nach großem Kampf,  hatte Team Deutschland A, bei der Weltmeisterschaft in Viersen. Christian Rudolph und Martin Horn zogen im Viertelfinale gegen die Türkei den Kürzeren. Nach Sieg Rudolph und Niederlage Horn musste der neu geschaffene „Tiebreak“, in Form eines Entscheidungssatzes die Entscheidung bringen. In diesem Satz wird bis 15 Points ohne Nachstoß im System „Double Scotch“ gespielt. D.h. dass innerhalb eines Teams beide Spieler abwechselnd zum Stoß kommen. Die Türkei führte bereits mit 14:3, als….
den spannenden Rest erfährst Du H I E R!

2 Replies to “Vielleicht ist die 2. Mannschaft gar nicht schlecht, sondern Manuel Neuer…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*